Seit 2001 holen wir für Sie das Beste aus den Bereichen Kabarett und Musik nach Neurandsberg in unseren Saal.

Jazz fühlt sich bei uns ebenso wohl wie traditionelle und neue Volksmusik, Rock, Pop und Blues. 

Neben großen Namen aus der Musik- und Kabarettszene wie Da Huawa, da Meier und I, La Brass Banda, Monika Gruber, Martina Schwarzmann , Konstantin Wecker , Haindling , Ottfried Fischer, Josef Hader und Sigi Zimmerschied geben wir jungen, talentierten Künstlern die Chance und sehen uns auch als Nachwuchsförderer. Wir bieten Ihnen ein buntes Programm für Jung und Alt, für Herz und Ohr, denn wir lieben Kleinkunst!

 


Comedy Dinner

 

 

3 Comedians | an einem Abend | in einer Location

 

Comedy und 4 Gang Gourmet Menü auf der Neurandsberger Kleinkunstbühne. Nach dem Vorbild des Comic Strip live Clubs in New York, des Comedy Stores in London oder auch des Quatsch Comedy Clubs in Berlin sorgen wir  mit drei Comedians für großartige Unterhaltung. In einer abwechslungsreichen und schnellen Show bleibt kein Auge trocken und unsere Comedy-Kollegen und wir haben nur ein Ziel: wir bringen dich zum Lachen. Das schnelle Format, bei dem mehrere Künstler jeweils 20 Minuten Highlights aus ihren Programmen bieten, garantiert bestes Entertainment und einen abwechslungsreichen Abend. wir wollen weder politisch belehren noch sozialmoralisch predigen. bei uns gibt es in jeder Show einen aufregenden mix bester

 Live-Unterhaltung, egal ob Stand-Up Comedy, Kabarett, Magie, Musikcomedy, und vieles mehr. Endlich kann man auch in Neurandsberg das live erleben, was viele nur aus dem Fernsehen kennen, direkt, hautnah und auf der Bühne. moderiert wird die Show von Niko Formanek.

 

Donnerstag 14.November 2019

BEGINN 19 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 45 € 

 

KARTEN BESTELLEN 


Maxi Schafroth

Faszination Bayern

Nach seinem ersten Soloprogramm "Faszination Allgäu" setzt der Kabarettist Maxi Schafroth seine bizarre Beobachtungsreise nahtlos fort. „Faszination Bayern" ist der zweite Meilenstein seiner von langer Hand geplanten Kabarett-Trilogie. Die Idee dazu hatte Schafroth nach eigener Aussage im Alter von sieben Jahren beim Berühren des elektrischen Weidezauns in Gumpratsried bei Eggisried. „Das war bewusstseinserweiternd!“, so Schafroth, der im Rahmen seiner IHK Lehre zum Bankkaufmann auch eine solide Kabarettausbildung genossen hat. In "Faszination Bayern" geht die Reise heraus aus dem strukturschwachen Allgäuer Raum, über den Lech, bis in die gelobte Universitätsstadt München. Dort begegnet Maxi Schafroth Starnberger Zahnarztkindern in Geländewagen, Münchner Bildungsbürgern in senfgelben Cordhosen und hippen Szene-Pärchen mit Holz-Look-Brillen.Von der BayWa Ottobeuren bis zum Manufactum Gummistiefel-Regal am Münchner Marienhof, Maxi Schafroth bringt uns die Vielseitigkeit des flächenmäßig größten Bundeslandes näher und tritt als bundesweit agierender Kulturcoach für Toleranz und Miteinander ein. Mithilfe von fundierten historischen Belegen sensibilisiert er für die bayerische Geschichte und klärt auf über den ersten bayerischen Siedler und Vorvater "Eusebius der Wirbellose" aus dem 9. Jahrhundert und dessen 40-köpfige Bauernarmee, den "Frusthaufen", der in der sogenannten "Igelformation" fußläufig bis nach Damaskus vorgedrungen war. Auf seinem umgebauten Erbhof schafft Maxi Schafroth Abhilfe für die Probleme ausgebrannter Leistungsträger. Das Resozialisierungszentrum für Aussteiger-Banker und das Gletscherhüttenseminar „Loslassen!“ für überspannte „Helicoptering Parents“ brachten ihm die Nominierung zum "Entrepreneur of the Year" seiner Heimatgemeinde Stephansried ein und katapultierten ihn über Nacht in Wikipedia auf Platz zwei der prominentesten Personen des 78 Seelen Dorfs, gleich nach Wunderheiler Sebastian Kneipp.

Akzents. Begleitet wird er auch in "Faszination Bayern" wieder von Herz und Verstand und vor allem von seinem kongenialen Gitarristen und Hofnachbarn Markus Schalk. Je nach zeitlicher Verfügbarkeit schließt sich der Kinderchor der Jungen Union Miesbach der Veranstaltung an.

 

Freitag 15.November 2019

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 20 €

 

KARTEN BESTELLEN 


Da Bobbe mit neuem Programm

 

BAYRONMAN!

Der bayrische Ironman, so möcht ich mich bezeichnen, denn uriger, bayrischer und herzlicher kann man den bayrischen Mann in der heutigen Zeit nicht mehr darstellen. 2m groß, Lederhose, Steirische, dazu der alteingesessene Dialekt, ein bayrischer Stuhl und ein Maibaum auf der Bühne – da fühlt er sich daheim. Der Bayer…

Urig, deftig, heftig geht es zur Sache, sei es mit einer Hymne über Dinge die ein echter Bayer im Leben vollbracht haben muss, oder wenn die Gäste ein bayrisches Kreuzworträtsel lösen müssen. Der Brandlhuber Muk darf auch nicht fehlen, seines Zeichens 1. Kommandant der freiwilligen Feuerwehr Facklberg, stets angetrunken, nuschelnd und stark am Krug, so stellt man sich eine oberpfälzer Hinterhof-Feuerwehr, die in den 70er Jahren stehen geblieben ist, vor! Illustre Figuren, Geschichten und Lieder prägen das Bayronman-Programm, immer weiß/blau garniert und mit einem Hauch Selbstironie.

Wer die bayrische Gemütlichkeit, Direkte Aussprache und den Humor den das Bayernland ausmacht schätzt, ist hier bestens aufgehoben… wie der süße Senf zum Leberkas, das Weißbier zu de Weisswürscht oder der Pfandmarkerlgefüllte Hosensack am tag nach’m Volksfest! 

 

Donnerstag 21.November 2019  

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 21 €

 

KARTEN BESTELLEN


Mördernacht

Hollywood goes wild! 

Wir befinden uns mitten in den Dreharbeiten auf einer Mansion in Passadena, Kalifornien. Wie die Geier belagern Paparazzi die Location, während der Regisseur kurz vorm Nervenzusammenbruch steht. Zwischen den Hauptdarstellern, er verheiratet, sie zum zweiten mal geschieden knistert es gewaltig, was nicht allen am Set behagliche Gefühle vermittelt. Schon am ersten Drehtag passiert während eines Schieß-Trainings ein tragischer Unfall. Doch die Unglückskette reißt nicht ab. Während ein Detective mit seinen Ermittlungen die Konzentration am Filmset stört, dreht auch das Film-Team langsam am Rad. Völlig abgeschottet von der Außenwelt und doch im Brennpunkt der internationalen Presse kommt es zu Mord, Totschlag und heißen Liebesszenen. Fraglich ist nur: Wer überlebt?

 

Ein interaktiver Krimi mit 4-Gänge-Menü

 

Freitag 22.November 2019

BEGINN 19 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 75 €

 

KARTEN BESTELLEN

 


Der Machatschek

Künstler: Der Machatschek

Titel: Dunkelschwarze Lieder

Untertitel: Musikkabarett aus Wien – Mit Tiefgang und Herzlichkeit

 

Franz Joseph Machatschek ist Wiener. Dafür kann er nichts.Er macht Musik. Da ist er schuldig. Rechtskräftig verurteilt. Lebenslänglich. Leute vergleichen ihn mit Ludwig Hirsch, Helmut Qualtinger und Georg Kreisler. Er selbst sagt, „I moch was i kann“. Mit seiner urtypischen Melange aus charmantem Grant und bissigem Wortwitz fabriziert Franz Joseph Machatschek, genannt „Der Machatschek“, diese speziellen Lieder, die wie ein Kuss mitten ins Herz und ein Faustschlag mitten in die Magengrube wirken. Seinem aktuellen Programm geht eine Vorwarnung voraus. „Nichts für schwache Nerven!“ So ist die Wiener Seele nun mal. Hart aber herzlich. Lieder wie Gehma Giflterschaun, Lossts mi sterben, Mei Schatzi, der Demenz-Tango und die BussiBussi-Muttertagspolka lassen erahnen, dass hier kaum ein Tabu ausgelassen wird. Ohrwürmer und Lachattacken sind garantiert. Franz Joseph Machatschek ist ehemaliger Maurer aus Wien Simmering und Erfinder der „Original Wiener Liederatur“. Seine Lieder sind voll Tiefgang und Poesie, verlocken zum Mitlachen und Mitsingen und werden durch Geschichten aufgelockert, die stets ein liebevolles Augenzwinkern als Taschentuch bereit halten. Der Machatschek nimmt Sie bei der Hand und bringt Sie dann auch sicher wieder nach Hause. 

 

„Wienerlieder gegen den Strich gebürstet“, TAZ

„Wir sind`s gewohnt, verarscht zu werden“, Süddeutsche Zeitung

„Machatschek steht für Trash mit Herz und Hirn“, Falter

 

Samstag 23.November 2019  

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 15 €

 

KARTEN BESTELLEN

 


Tannöd - ein Live Hörspiel

Musik: ART ENSEMBLE OF PASSAU

Tannöd ist die fesselnde Geschichte eines authentischen Kriminalfalles (Hinterkaifeck), der bis zum heutigen Tage ungeklärt ist. Auf einem Einödhof werden sechs Mordopfer entdeckt, die mit einer Spitzhacke schrecklich zugerichtet wurden... .

Auf der Basis von Zeugenprotokollen der Nachbarn, der abergläubischen Pfarrersköchin, des verschlagenen Gelegenheitsdiebes Mich, der 8 jährigen Betty und verschiedenster anderer imposanter Dorfcharaktere entsteht eine mitreißende Kriminalgeschichte, bei der wir auch immer wieder dem Mörder selbst und seinen Opfern begegnen, die ihre eigene Geschichte erzählen. 

Die beiden Schauspieler Johanna Bittenbinder und Heinz-Josef Braun schlüpfen dabei so lustvoll und lebendig in die verschiedenen Personen, dass sich der Zuschauer leibhaftig mitten im Geschehen fühlt. Bittenbinder war für Ihre Rolle in dem ZDF-Film "Zwei allein" 2014 für den Deutschen Fernsehpreis als Beste Schauspielerin nominiert. Die vier Musiker schaffen zur theatralischen Lesung wunderbare Atmosphären, spielen schmissige Polkas, sentimentale Walzer und schaurig-schöne Instrumentaljodler. 

Eine Achterbahnfahrt der Gefühle - vital, grausam, humorvoll.

 

Sonntag 24.November 2019  

BEGINN 19 UHR | EINLASS 17.30 UHR VVK 20 €

 

KARTEN BESTELLEN


TOM & BASTI

  

Mit ihrem neuen Programm  „ausg’schmatzt.“

 

Zwei urbayerische Originale, die es faustdick hinter den Ohren haben und kein Thema auslassen, um nicht aus eigener Erfahrung darüber zu sprechen. Mit ihrer Volkssingerei wirken sie dem Wirtshaussterben entgegen und holen traditionelles Liedgut hervor, das für Geselligkeit und Gemütlichkeit steht. Gemixt mit ihrem frechen Humor und dem hervorragenden Spiel (Ziachn und Gitarre) stellten sie ganze Bierzelt komplett auf den Kopf und garantieren beste Stimmung. Mit Volksweisen und Geschichten aus ihrer Heimat können sie aber auch anders. Und das macht ihre Abende so einzigartig! 

 

Freitag 29.November 2019

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 17 €

 

KARTEN BESTELLEN 

 


Bananafishbones

 

Eine der besten Livebands Deutschlands" endlich wieder 

in Neurandsberg.

Was machen eigentlich die Bananafishbones so? Die Livebühne ist ihr zu Hause, im Sommer heizt das Trio nicht nur auf Rockfestivals ein und geht Ende jeden Jahres auf  "Live&Unplugged"-Tour, sondern sie sind mittlerweile auch gefragte Komponisten für Theater-, Hörbuch- und Filmmusik und stehen schon mal als Schauspieler auf der Bühne.

Im kollektiven Musikgedächtnis der 90er sind sie fest verwurzelt, denn summen kann ihn jeder: "Come to Sin", diesen Song mit der eingängigen Glöckchenmelodie, der als Untermalung eines Werbespots den Bananafishbones 1998 zum Durchbruch verhalf. Seitdem sind sie unermüdlich auf Rockfestivals und mit ihrer "Live&Unplugged"-Show unterwegs, steuern Musik zu Kinofilmen, Hörbüchern und Theaterstücken bei. Das Trio mit Hang zur multiplen Kreativität war 2013 außerdem an der Musik zum Nockherberg-Singspiel beteiligt - Fortsetzung für 2014 nicht ausgeschlossen. Seit 1999 haben die Fishbones über 1000 Konzerte in ganz Deutschland, Österreich, Spanien, Italien und der Schweiz gegeben, 11 Tonträger veröffentlicht (aktuelles Album: "12 Songs in One Day"), Soundtracks zu Kinofilmen und Hörbüchern produziert und sich den Ruf als "eine der besten Livebands Deutschlands" erspielt. Da soll nochmal einer fragen, was die Bananafishbones eigentlich so machen...

 

Freitag 3.Januar 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 20 €

 

KARTEN BESTELLEN 


Ungschminggd

 

Musikkabarett UN|GSCHMINGGD – neues Programm 2020

„Schwarz is ned nur a Farb“

 

Handfester, drastischer und echt schwarz-bayrischer Humor – das präsentieren die drei Musikkabarettisten von Ungschminggd in ihrem neuen Programm „schwarz is ned nur a Farb“. Political Correctness? Davon halten die Drei nicht viel! Sie nennen alles und jedem beim Namen und sprechen aus was ihnen nicht passt - schonungslos ehrlich und wahnsinnig lustig. Sie blicken auf die großen und kleinen Vorkommnisse aus den Augen eines pragmatischen bayrischen echten Mannsbildes und stellen sich immer wieder die Frage: „Was hätte der Urgroßvater davon gehalten?“. Schnell kommt man drauf, dass da kein Platz ist für Weicheier, Jammerlappen oder sonstige für sie unverständliche Auswüchse unserer modernen Welt. Sie halten sich und „denen da droben“ den Spiegel vor und regen mit ihrer klaren Sicht der Dinge auch gerne mal zum Nachdenken an. Ihren feinen Sinn für Wortspielereien und Wortklaubereien haben sie dabei nicht verloren und bleiben auch dem zu Derben fern wie es immer ihre Art war. Wunderschöne Melodien und ein harmonischer Satzgesang zeichnen Ungschminggd musikalisch aus. 

Prädikat sehr unterhaltsam und urkomisch, fast schon wa(h)nwitzig!

 

Samstag 4.Januar 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 17 €

 

KARTEN BESTELLEN 


WURZELWASSER

Mathias Kellner. Tobias Heindl. Martin Dietl Austropop aus Bayern! Jede Wurzel braucht a Wasser Jedes Leben braucht an Sinn I spür’s auf bestimmte Weise Wann i auf der Reise bin. Unter diesem Motto haben sich der niederbayerische Ausnahmesänger Mathias Kellner, der Geiger der international bekannten Irish Speedfolk Band Fiddler’s Green und Sänger Tobias Heindl und der außergewöhnlich vielseitige Gitarrist und Sänger Martin Dietl im Gründungsjahr 2012 in ihrer Heimat zusammengefunden und sind mittlerweile zu einer festen Größe auf Bayerns Bühnen geworden. Was die 3 Musiker verbindet, ist die tief verwurzelte Leidenschaft für die österreichischen Liedermacher. Nach stürmisch gefeierten und zum Teil ausverkauften Konzerten der G’mahde Wiesn Tour, haben sie auf der SING & SANG Tour 2020 ein neues Programm und zwei konzeptionell verbundene, neue CDs mit im Gepäck. Die Tonträger SING & SANG wurden live und mit nur einem Mikrofon in den Schwammerlstudios von Mathias Kellner aufgenommen und puristisch klar produziert. WURZELWASSER zieht ihre Inspiration aus dem Gefühl des frühen Austropop und dabei fließt ganz viel eigenes Herzblut mit ein. Im Stile der Vorbilder S.T.S adaptieren sie eine Reihe zeitloser Lieder, unter anderem von den Beatles, Leonard Cohen, Neil Young, Pearl Jam, Tom Petty, Oasis, Barclay James Harvest, Eagles und Nirvana, geben ihnen neue, von Tobias Heindl geschriebene, bayerische Texte und führen somit das Erbe und die Tradition tiefgründiger, österreichischer Mundartmusik fort. Diese Interpretationen bekannter Künstler wechseln sich ab mit eigenen Liedern und Geschichten von Mathias Kellner, der unter anderem als neuer Sänger im beliebten österreichischen Kult-Musical „Watzmann“ zum Nachfolger von Wolfgang Ambros ausgewählt wurde sowie mit Eigenkompositionen von Tobias Heindl. Besonders wird das Konzert durch die Klarheit der Instrumentierung. WURZELWASSER reduziert auf das Wesentliche und präsentiert ihre Lieder mit 3 Barhockern, 3 Gitarren, 3 Stimmen und Geige. Nichts was ablenkt, nichts zu viel. Ein guter Song braucht eine gute Melodie, eine Gitarrenbegleitung und ab und an eine Geige – gespielt von keinem Geringeren als dem Geiger von Fiddler’s Green. In diesem Ambiente wird der 3-stimmige Satzgesang zum Markenzeichen der Darbietung. Jedoch zum „größten Trio der Welt“ wird WURZELWASSER dann, wenn der Trompeter und Baritonspieler Martin „Spider“ Barth mit auf die Bühne kommt. Mit seinen filigranen, sehr pointiert gespielten Melodien bereichert er gerade im Zusammenspiel mit der Geige das Klangspektrum auf sehr wohlige Weise und fügt somit den Auftritten weitere Highlights hinzu. Ergänzt und abgerundet wird das Bühnenprogramm von WURZELWASSER, das zum Zuhören, Mitsingen und Mitklatschen einlädt, durch Austropop-Klassiker als besondere Hommage an diese großartige Musik.

 

Freitag 10.Januar 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 20 €

 

KARTEN BESTELLEN 

 


Da Meier – „Ein Meier im Himmel“

Mit dem Musikkabarett-Trio „Da Huawa, da Meier und I“ wurde „da Meier“ bekannt wie ein bunter Hund. Nun stellt er sein zweites Soloprogramm „Ein Meier im Himmel“ vor. Wenn „da Meier“ kommt, kann der Teufel einpacken. Lässt man den Oberpfälzer alleine auf die Bühne, brennt nicht nur die Hölle, sondern auch die Lachmuskulatur der Zuschauer. Eines steht fest: Es gibt nur einen Platz auf der Welt wo er hingehört – und zwar auf die Bühne. Denn dort ist „Ein Meier im Himmel“. Schon sein erstes Soloprogramm entpuppte sich als Publikumsmagnet. Nach 20 Jahren auf den Brettern, welche die Welt bedeuten, avancierte „da Meier“ bereits zur bayerischen Kultfigur, die weit über die Grenzen des Freistaates hinaus bekannt ist. Auch in „Ein Meier im Himmel“ erleben wir ihn genauso wie wir ihn kennen und lieben: hoch musikalisch, ein bisschen tollpatschig, ultrakomisch und selbstironisch. Drehen Sie mit dem Meier eine Runde auf seinem nagelneuen Elektro-Tandem, der einzigen Sportart neben dem „Rittersport“, die der wahnwitzige Erzkomödiant wirklich beherrscht. Aber warm anziehen, damit Sie sich keine Männergrippe einfangen. Weil dann hilft auch kein Schlaflied, welches „da Meier“ in guter alter Rammstein-Manier im Tonstudio des Schlagerduos der „Amigos“ produzierte. Obwohl das ehemalige Schwergewicht der bayerischen der Kulturszene über 35 kg Gewicht verlor, kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz, wenn er zum Beispiel in einer Hommage an Tina Turner von ihrer Lieblingsspeise singt: „I mog Knackwürst – Semmelknödel“, aber vom Dorfmetzger, nicht vom Schachtelwirt. Wer nun neugierig auf diesen kabarettistischen Leckerbissen geworden ist und sehen möchte, wie „da Meier“ in guter, alter Showmaster-Manier durch den Abend rockt, der sollte schon jetzt anfangen, sich Gedanken zu machen, wie man in den humoristischen Himmel kommt.

 

Freitag 17.Januar 2020

BEGINN 20.03 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 19.50 €

 

KARTEN BESTELLEN  


Kernölamazonen

WAS WÄRE WENN Ein utopisches Musikkabarett

 

Was Wäre Wenn … Caro und Gudrun sich nie getroffen hätten?

Was Wäre Wenn … Caro beim Musical geblieben und Gudrun Kunsttischlerin geworden wäre?

Was Wäre Wenn … Caro und Gudrun gar nicht Caro und Gudrun wären?

Diesen und vielen anderen spannend utopisch und irrwitzigen Fragen gehen die Kernölamazonen in ihrem neuen Programm auf den Grund.

Viele neue Highlights musikalischer Art, aber auch freche und pointierte Konversationen mit dem Publikum, versprechen die eine oder andere Überraschung. Was Wäre Wenn … Sie sich einfach selbst überzeugen und zum Lachen vorbei kommen?

Derzeit gibt es wohl kaum ein erfolgreicheres österreichisches Frauenkabarett-Duo als die KERNÖLAMAZONEN. Mit ihrem steirisch-griechischen Charme verbinden sie Wort, Musik und Spiel zu einer rasanten Mischung aus Kabarett, Comedy und Musiktheater. Bis zu 200 Auftritte absolvieren die KERNÖLAMAZONEN jährlich und sind in ganz Österreich, Deutschland und der Schweiz unterwegs.

Ihre gemeinsame Bühnenkarriere begann im Jahr 2005 am Wiener Konservatorium, wo sich Caroline Athanasiadis und Gudrun Nikodem-Eichenhardt kennenlernten. Seit damals haben sie eine klare Mission, nämlich Liebe und Kernöl zu verbreiten.

 

 

 

Samstag 18.Januar 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 19 €

 

KARTEN BESTELLEN 

 


Rattenberger Sportlerball am 25.01.2020


Constanze Lindner

Wir müssen jetzt alle sehr stark sein: Denn Constanze Lindner ist „Miss Verständnis“. Diese Frau hat viel durchgemacht. Vor allem Nächte. Und in diesen dunklen Stunden hat sie aufgeschrieben, was in ihrem Leben falsch verstanden wurde und werden wird. Sie ist zu dem Schluss gekommen: Alles. Vom ersten Schrei bis zum letzten Witz, nichts kommt so an, wie es gemeint war. Die Beschimpfungen im Sandkasten, die Schwüre der ersten großen Liebe, die Fummeleien der zweiten bis elften, das gepunktete Kleid bei der Verlobung und sogar die derben Späße bei Beerdigungen... alles gerät in falsche Hälse und schlägt dann auf die Mägen. Und dann nicht mal drei Richtige im Lotto. Wohin so ein Schatz an vollkommen falsch verstandenen Erfahrungen führen kann, zeigt uns Constanze Lindner in ihrem neuen Programm. Unmissverständlich begleitet von den sympathischen und saukomischen Schatten, die ab und zu aus ihr heraustreten. Cordula Brödke oder die Oma werden nicht fehlen. Wer diesen Abend erlebt hat, beginnt alle Missverständnisse zu verstehen und Verständnis für jeden vermissten Versteher zu entwickeln. Und wer es sich nicht ansehen will, bekommt richtig Probleme. Verständnisprobleme. Verstanden?

Preise: Bayerischer Kabarettpreis Senkrechtstarter 2016 Thurn und Taxis Kabarettpreis 2014 Die tz Rose der Woche im April 2016 TV: “Vereinsheim Schwabing” im Bayerischen Fernsehen “schlachthof”, “Die Komiker” „Wiesn live“

 

Freitag 7.Februar 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 17 €

 

KARTEN BESTELLEN 

 


Jubilee

 

 

Jubilee, ist eine fünfköpfige Formation aus dem Raum Straubing / Cham um den Steeler Josef Kerscher und Frontmann und Sänger Robert Plager, die sich zusammengefunden haben um gute Country Musik zu machen. Es wurde ein mehrstündiges Programm mit Titeln von altbekannten Größen wie Johnny Cash, Waylon Jennings, Alan Jackson und vielen mehr einstudiert.

Besetzung der Band: Akustik Gitarre / Mandoline, E-Gitarre, Steelguitar, Bass,Schlagzeug und Gesang. Die Band legt Wert darauf, der Musik eine eigene Note zu verpassen. Wer also gute, handgemachte Country-Musik vermisst, wird sie mit Jubilee finden und sicherlich seine wahre Freude haben.

 

Samstag 8.Februar 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 13 €

 

KARTEN BESTELLEN 

 


Comedy Dinner

 

 

3 Comedians | an einem Abend | in einer Location

 

Comedy und 4 Gang Gourmet Menü.

Nach dem Vorbild des Comic Strip live Clubs in New York, des Comedy Stores in London oder auch des Quatsch Comedy Clubs in Berlin sorgen wir  mit drei Comedians für großartige Unterhaltung. In einer abwechslungsreichen und schnellen Show bleibt kein Auge trocken und unsere Comedy-Kollegen und wir haben nur ein Ziel: wir bringen dich zum Lachen. Das schnelle Format, bei dem mehrere Künstler jeweils 20 Minuten Highlights aus ihren Programmen bieten, garantiert bestes Entertainment und einen abwechslungsreichen Abend. wir wollen weder politisch belehren noch sozialmoralisch predigen. bei uns gibt es in jeder Show einen aufregenden mix bester

 Live-Unterhaltung, egal ob Stand-Up Comedy, Kabarett, Magie, Musikcomedy, und vieles mehr. Endlich kann man auch in Neurandsberg das live erleben, was viele nur aus dem Fernsehen kennen, direkt, hautnah und auf der Bühne. moderiert wird die Show von Niko Formanek.

 

 

Donnerstag 13.Februar 2020

BEGINN 19 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 45 € 

 

KARTEN BESTELLEN 


14. Februar 2020  Valentinstagsmenü


Gankino Circus

Die Letzten ihrer Art“ heißt das Bühnenprogramm, mit dem die Gruppe „Gankino Circus“ landauf, landab für Furore sorgt. Der Titel trifft den Nagel auf den Kopf: vier virtuose Musiker, begnadete Geschichtenerzähler und kauzige Charakterköpfe, ein hinreißend verqueres Bühnengeschehen, handgemachte Musik und eine große Portion provinzieller Wahnsinn – wo, bitteschön, gibt’s das heute noch? Rasante Melodien, schräger Humor und charmante Bühnenfiguren sind die zentralen Zutaten ihres einzigartigen Konzertkabaretts – ein Genre, das die Ausnahmekünstler aus dem fränkischen Dietenhofen nicht nur erfunden, sondern mittlerweile zur kultverdächtigen Kunstform erhoben haben.

Im Zentrum stehen das von schrägen Gestalten bevölkerte Örtchen Dietenhofen und die vier Protagonisten, die das staunende Publikum durch den Abend begleiten. Da ist der Sänger, Saxophonist und begehrteste Junggeselle Dietenhofens: der elegante Arztsohn Dr. Simon Schorndanner junior. Auch der Bäckersbub und Percussion-Tausendsassa Johannes Sens sowie Akkordeonist Maximilian Eder aus der traditionsreichen Dynastie der Eders geben sich die Ehre. Und Gitarrist und Gruppenleiter Ralf Wieland spinnt mit seinen skurrilen Geschichten den roten Faden, der sich durch das außergewöhnliche Bühnengeschehen zieht.

★★★Auszeichnungen und Preise★★★

Deutscher Weltmusikpreis RUTH

Bayerischer Weltmusikpreis CREOLE

Fränkischer Kabarettpreis

Förderpreis des Bezirks Mittelfranken WOLFRAM-VON-ESCHENBACH-PREIS

Europäischer Folkpreis EISERNER EVERSTEINER

 

Samstag 15.Februar 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 18 €

 

KARTEN BESTELLEN 


16.02.2020  Großer Kinderfasching im Saal


Gerd Baumann & Parade

 

Bekannte und unbekannte Filmsongs aus Kino-Hits wie „Sommer in Orange“, „Beste Zeit“, „Beste Gegend“, „Wer früher stirbt ist länger tot“ und anderen...

Aus der Feder des Münchner Filmkomponisten Gerd Baumann stammt eine lange Reihe von Film-Musiken. Ungewöhnlich ist, dass Baumann auch alle Songs der vertonten Filme selbst geschrieben hat. Jetzt bringt er sie erstmals auf die Bühne, mit Maria Moling (Me & Marie, Ganes) am Schlagzeug, Sam Hylton (ark noir) am Piano und seinem DreiviertelblutBand-Kollegen Benjamin Schäfer am Kontrabass.

 

 

Donnerstag 20 Februar 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 18 €

 

KARTEN BESTELLEN 


Mördernacht

Hollywood goes wild! 

Wir befinden uns mitten in den Dreharbeiten auf einer Mansion in Passadena, Kalifornien. Wie die Geier belagern Paparazzi die Location, während der Regisseur kurz vorm Nervenzusammenbruch steht. Zwischen den Hauptdarstellern, er verheiratet, sie zum zweiten mal geschieden knistert es gewaltig, was nicht allen am Set behagliche Gefühle vermittelt. Schon am ersten Drehtag passiert während eines Schieß-Trainings ein tragischer Unfall. Doch die Unglückskette reißt nicht ab. Während ein Detective mit seinen Ermittlungen die Konzentration am Filmset stört, dreht auch das Film-Team langsam am Rad. Völlig abgeschottet von der Außenwelt und doch im Brennpunkt der internationalen Presse kommt es zu Mord, Totschlag und heißen Liebesszenen. Fraglich ist nur: Wer überlebt?

 

Ein interaktiver Krimi mit 4-Gänge-Menü

 

Freitag 21.Februar 2020

BEGINN 19 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 75 €

 

KARTEN BESTELLEN


Sigi Zimmerschied

 

 

 Heil

vom Koma zum Amok

Sigi Heil feiert seinen fünfundsechzigsten Geburtstag.

 Allein.

Glückwunschkarten bleiben aus, das Telefon stumm, der Gabentisch leer.

Nur ein kleines Couvert liegt auf dem Tisch.

Noch ungeöffnet.

Und Sigi tut das, was er ein Leben lang gemacht hat.

Er zerquetscht eine Fliege und feiert sich selbst, spielt sich seine eigene Geburtstagsfeier vor.

Die fehlenden Gäste, die ausgefallenen Festredner. Gratulanten treten auf.

Ein Geistlicher.

Ein Bundeswehrkamerad.

Seine Ex.

Alle lädiert.

Humpelnd.

Mit Augenklappe.

Arm in der Schlinge.

Die Lebenssumme ist ernüchternd.

Außer Nasenbeine brechen, Trommelfelle platzen lassen, Katzen vergiften und Singvögel schießen hat er in seinem Leben nichts wirklich gekonnt.

Gewalt!

Aber ist das nicht auch eine Gabe?

Ein Talent?

Er trinkt sich das Elend schön.

Im Vollrausch öffnet er feierlich das Couvert.

Es ist sein Rentenbescheid.

Die Büchse der Pandora.

Was dann folgt ist nichts Geringeres als das Ende der Welt.

 

Freitag 28.Februar 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 22 €

 

KARTEN BESTELLEN 


Rena Schwarz

Prinzessin ist auch kein Traumjob

 

Rena ist KEINE Märchentante, vielmehr räumt sie die Märchen - ganz besonders die der Brüder Grimm - so richtig auf!  

Sie verlegt die alten Märchen in die heutige Zeit und analysiert sie gekonnt von rechts, links, oben und unten, wie auch von hinten…

Sind Märchen heute überhaupt noch zeitgemäß? Irgendwie schon: überall alleinerziehende Könige, Patchwork-Familien mit Stiefmutter mit Halbgeschwistern ...

Rena beleuchtet die Märchen aus vielen Perspektiven und vergleicht sie mit der Realität.

Z.B.: Können Hänsel & Gretel sich gar nicht mehr im Wald verirren, außer der Akku vom Smartphone ist leer und GPS geht nicht. Das Hexenhaus hätte nur noch eine Chance, wenn es WLAN hätte und der Lebkuchen glutenfrei wäre.

Und die Prinzessin hat überhaupt immer den langweiligsten Job und muss am Schluss den heiraten, den der König aussucht – und wenn`s der Frosch ist! Grenzt das nicht schon an Zwangsehe?

Manchmal sind ihre Geschichten so absurd, dass sie schon wieder wahr sein könnten. Es sind geschickt inszenierte Gedanken, unterhaltsam und zugleich mit Tiefgang, unterbrochen von liebenswert-witzigen und bitterbösen Liedern.

Neugier geweckt? Dann also los! Wir sehen uns :-)

und wenn sie nicht gestorben sind ...

 

Samstag 29.Februar 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 15 €

 

KARTEN BESTELLEN 


JOHN GARNER

Dreistimmiger Gesang, treibende Gitarren, pulsierende Bassdrum sowie facettenreiche Akkordeon- und Trompeten-Einlagen. Songs zwischen herzzerreißender Ballade und mitreißendem Folkpop, Hymnen, Lieblingslieder. Innerhalb kürzester Zeit haben sich JOHN GARNER vom kleinen Akustikprojekt zu einer der überzeugendsten Livebands des Landes entwickelt. Mit unbändiger Spielfreude und Live-Energie erzählt das Augsburger Trio ehrliche, aus dem Leben gegriffene Geschichten, berührt, nimmt mit auf die Reise.  

 

Bio: JOHN GARNER existiert als Trio erst seit September 2016. Anfangs tourte Frontmann Stefan Krause alleine unter diesem Namen durch Deutschland. 2009 wurde er vom Deutschen Rock & Pop Verband zum „besten Rocksänger Deutschlands“ gekürt. Etwas später stieß Chris Sauer hinzu. Mit seiner ebenso außergewöhnlichen Stimme, zweiter Gitarre und Mandoline, finden die beiden ihren eigenen Sound und beginnen zusammen zu touren. Lisa Seifert ist seit 2016 Teil dieses sympathischen Ensembles und verbessert nicht nur die Frauenquote, sondern ermöglicht seither den dreistimmigen Gesang, das Aushängeschild der Garners. 

Überraschend ist ihre Erfolgsgeschichte nicht und ebenso wenig, dass JOHN GARNER seit 2018 auch mit fünfköpfiger Besetzung auf den Bühnen Europas zu finden sind. Mit Kontrabass, Piano und Schlagzeug schließt sich der Instrumentenkreis und bringt die Böden noch mal mehr zum Beben als zuvor!

 

Freitag 6.März 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 15 €

 

KARTEN BESTELLEN 


Mördernacht

 

 

 

Dorf – Krimi

Ein Dorf in Grenznähe, eine uralte Familienfehde und ein Todesfall. Während die Patriarchen der großen Höfe um ihre Macht kämpfen, wissen doch alle Bewohner ganz genau, dass die “Grosskopfigen” ihre Hände im Spiel haben. Immerhin ist der Schmuggel eine lukrative Einnahmequelle für viele in der Gegend.

“Reden ist Silber und Schweigen ist Gold”, an diese Regel halten sich die meisten im Dorf, vor allem die Damen.

Geschah der Mord aus Hab- und Machtgier, Neid oder gar Eifersucht? Dem ermordeten Familienpatron können leider keine Fragen mehr gestellt werden.

Es könnte tatsächlich gefährlich werden, zuviele Fragen zu stellen!

 

 

 

 

 

 

 

Freitag 13.März 2020

BEGINN 19 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 75 €

 

KARTEN BESTELLEN

 


Nick Woodland

Nick Woodland – die britisch-bayerische Blues-Legende.

Hartnäckig hält sich das Gerücht, Nick Woodland habe ein Angebot der Rolling Stones abgelehnt. Zu Legenden, ein allzu oft überstrapaziertes Wort, das man auf den Gitarrenvirtuosen mit fast 50 Jahren Bühnenerfahrung jedoch getrost anwenden kann, gehören nun mal solche Geschichten.

 Auch wenn diese Anekdote ein Mythos ist, zündete „der lässigste, beste und vielseitigste Rhythm’n’Blues-Gitarrist weit und breit“ (Süddeutsche Zeitung) eine große Karriere: Als der in London geborene Sänger und Gitarrist in den 70er-Jahren nach München kam, war die bayerische Landeshauptstadt gerade auf dem Weg, eine dynamische Musikmetropole zu werden. Hier fand Woodland den perfekten Nährboden für seine kreative Arbeit.

 Als ebenso versierter wie vielseitiger Musiker stand Nick Woodland zusammen mit Pop-Größen wie Boney M., Donna Summer, der Punkrock-Band „The Clash“ oder der Jazz-Ikone Herbie Mann im Studio und schrieb Musikgeschichte. In Deutschland kennt man ihn auch als kongenialen Bühnenpartner des bayerischen Musikers und Kabarettisten Georg Ringsgwandl sowie als Bandmitglied von Marius Müller-Westernhagen, mit dem er jahrelang durch die Stadien der Republik tourte.

 Ebendieser Werdegang machte Nick Woodland zu der eigentümlich-aparten Mischung aus schwarzem britischen Humor und bayerischem Querkopf, die ihn heute auszeichnet. Optisch unverkennbar durch seine Markenzeichen, den schwarzen Zylinder und die schmale Nickelbrille, gehört er zu den wenigen Musikern, denen Kritiker genreübergreifend einen wirklich eigenen und unverwechselbaren Stil zugestehen – und das zu Recht! Die Süddeutsche Zeitung beispielsweise sagt über seine Stimme, die er zwar sparsam, aber sehr effizient einsetzt, sie läge „irgendwo zwischen Bob Dylan und John Mayall, mit einem Schuss Eric Clapton“.

Genau dieser authentische und originelle Stil spiegelt sich auch in der Besetzung von Nick Woodlands Band wider, mit der er seit fünf Jahren erfolgreich auf der Bühne steht: Bass spielt Tom Peschel, der mit seinen gefühlvollen Lines die lässige Grundlage für Woodlands Höhenflüge an der Gitarre legt. Für den Groove ist Manfred Mildenberger zuständig, der sein Drumset in einem Facettenreichtum zu bedienen weiß, der seinesgleichen sucht. Und schließlich ist da noch Woodlands alter Weggefährte: der in der Szene bestens bekannte Klaus Reichardt an den Keyboards und der Pedal Steel Guitar, die dem Sound der Band noch einmal eine ganz ureigene Note verleiht. Das musikalische Ergebnis dieser wohldurchdachten Mischung ist rau, erdig und abwechslungsreich: dreckiger Blues, temperamentvoller Country und virtuoser Folk, gewürzt mit Reggae- und Surf-Rock-Anleihen.

 Kurz: Ein Sound irgendwo zwischen Mississippi-Delta und Highway durchs Alpenvorland.  

 

Ganz kurz: Ein Pflichttermin nicht nur für Blues-Fans!

 

Samstag 14.März 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 18 €

 

KARTEN BESTELLEN 

 


Comedy Dinner

 

 

3 Comedians | an einem Abend | in einer Location

 

Comedy und 4 Gang Gourmet Menü.

Nach dem Vorbild des Comic Strip live Clubs in New York, des Comedy Stores in London oder auch des Quatsch Comedy Clubs in Berlin sorgen wir  mit drei Comedians für großartige Unterhaltung. In einer abwechslungsreichen und schnellen Show bleibt kein Auge trocken und unsere Comedy-Kollegen und wir haben nur ein Ziel: wir bringen dich zum Lachen. Das schnelle Format, bei dem mehrere Künstler jeweils 20 Minuten Highlights aus ihren Programmen bieten, garantiert bestes Entertainment und einen abwechslungsreichen Abend. wir wollen weder politisch belehren noch sozialmoralisch predigen. bei uns gibt es in jeder Show einen aufregenden mix bester

 Live-Unterhaltung, egal ob Stand-Up Comedy, Kabarett, Magie, Musikcomedy, und vieles mehr. Endlich kann man auch in Neurandsberg das live erleben, was viele nur aus dem Fernsehen kennen, direkt, hautnah und auf der Bühne. moderiert wird die Show von Niko Formanek.

 

 

Donnerstag 19.März 2020

BEGINN 19 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 45 € 

 

KARTEN BESTELLEN 


Yellow Cab

Fünf Stimmen, zwei Gitarren, ein Bass,  zwei Frauen und eine Idee - das ist das Akustik-Projekt Yellow Cab.

 

Die Bandmitglieder, die sich zum Teil aus ihrer gemeinsamen Studienzeit am Bruckner-Konservatorium in Linz  kennen und sonst in Bands mit ganz unterschiedlicher musikalischer Ausrichtung aktiv sind, belohnen sich seit über 10 Jahren bei diesem Projekt "mit ihrem ganz persönlichen Wunschkonzert selbst - und damit auch ihr vollauf angetanes Publikum.“ (Oberpfälz. Kurier)

Die niederbayerisch-oberpfälzische Gruppe mit Steffi Denk, Anne Schnell, Matthias Klimmer, Florian Kopp und Maximilian Maier spielt Klassiker der Pop- und Soulgeschichte der letzten 30 Jahre unplugged und "trifft dabei die Essenz der guten, hand- gemachten Musik" (Oberpfälz. Kurier). Neben überraschenden Versionen von Michael-Jackson-Songs erlauben sich die Fünf auch mal lustvolle Ausflüge in schmalzigere Gefilde, etwa bei "Help me make it through the night" (Kris Kristofferson) oder Kurt Ostbahn’s „57 Engel". Die Palette reicht von Joe Cocker über Seal bis zu Sting, den Bangles, Supertramp und den Dixie Chicks. Dass Yellow Cab selbst viel Spaß bei ihren Konzerten haben, ist offensichtlich. Diese musikalische Taxifahrt, umrahmt von kleinen Anekdoten und witzigen Ansagen, wirkt "wie eine lockere Jam-Session in gemütlicher Runde unter Musikerkollegen, denen es spielend gelingt, die relaxte Atmosphäre auf die Zuhörer zu übertragen." (Oberpfälz. Kurier) "Ein ganz großer Wurf, ein stimmgewaltiges musikalisches Feuer- werk mit Vollgas." (Passauer Neue Presse) Fahren Sie doch mal mit?

 

Freitag 20.März 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 17 €

 

KARTEN BESTELLEN 


Blues Briederchen

Die Blues Briederchen® sind derzeit die wohl coolste Blues Brothers Tribute- und Showband Bayerns. Seit Anfang 2004 ist die zehnköpfige Formation „im Auftrag des Herrn“ auf den großen und kleinen Bühnen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Irland unterwegs. Die energiegeladene Show lässt nichts vermissen, was an die kultigen Originale Jake und Elwood erinnert: Ob es die rotzige Chicago Blues-Harp oder der gewaltige Bläsersatz ist, die Band lässt

kein Detail aus und sorgt nicht zuletzt mit Jake und Elwood für ein begeisterndes Rhythm&Blues-Erlebnis. Neben den Songs der Blues Brothers ergänzen auch weitere Klassiker u.a. von den Commitments, James Brown und Aretha Franklin das umfangreiche Repertoire der Band. Geboten wird aber nicht nur ein musikalisch beeindruckendes Erlebnis für die Ohren, sondern auch mindestens genauso viel fürs Auge: Die bezaubernde und stimmgewaltige Frontfrau („The BlueSister“), die Choreographie der Bläser-Section („The Horny Horns“) und nicht zuletzt die unvergleichlich schweißtreibenden Tanzeinlagen, sowie die Nähe zum Publikum von „Jake & Elwood“ an der Front sorgen für ein Entertainmenterlebnis der ganz besonderen Art, eben ein unvergleichliches „Tribute to The Original Blues Brothers“.

 

Samstag 21.März 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 17 €

 

KARTEN BESTELLEN 


NOTENLOS

Das Wunschkonzert der Extraklasse

Zwei Typen, zwei Keyboards, zwei Stimmen und ein Abend voller Überraschungen: Bastian Pusch und Andreas Speckmann präsentieren ein Wunschkonzert der Extraklasse, wie Sie es noch nie gehört haben! Ein Wunschkonzert, das jedes Mal komplett anders klingt – ganz nach Lust, Laune und Kreativität des Publikums. Das ist nämlich nicht nur live dabei, sondern gestaltet den Abend interaktiv mit …

Im Duett und im Duell improvisieren sich die beiden Ausnahmemusiker durch Klassik, Jazz, Musical und Pop. Ohne Playback, ohne Hilfsmittel und natürlich ohne Noten spielen sie sich und ihre Pianos an die Leistungsgrenze – und darüber hinaus! Zum Beispiel beim Publikumswunsch, ein bestimmtes Thema allen möglichen und unmöglichen Interpreten samt ihrer charakteristischen

Ausdrucksweise in den Mund zu legen. Da treffen schon mal Kinderlieder auf Filmmusik, Reggae auf Rock'n’Roll, Grönemeyer auf Pavarotti oder Elvis auf Marianne und Michael. Bei „Notenlos“ wird der Stilbruch zum Stilmittel, Lieblingssongs und Interpreten werden durch den Kakao gezogen und die Lust an der musikalischen Grenzüberschreitung zelebriert. Denn Bastian Pusch und Andreas Speckmann wollen und haben vor allem eines: Spaß. Und den produzieren sie im Dauerfeuer, jeder Takt ist für eine neue Überraschung gut.Niemand weiß vorab, wohin die Reise geht: weder das verblüffte Publikum noch die ebenso verblüfften Künstler. Charmante Moderationen gehen Hand in Hand mit genialer Spontanität, aberwitzige Ideen treffen auf virtuose Musikalität – so wird jede Notenlos-Show zu einem absolut einzigartigen Erlebnis!

 

Freitag 27.März 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 17 €

 

KARTEN BESTELLEN  


Stefan Leonhardsberger und Stephan Zinner

 

Eine musikalische Lesung

 

Wie 95% der Österreicher schätzt Stefan Leonhardsberger, geboren in Freistadt im Unteren Mühlviertel, das Kaffeehaus, insbesondere das Wienerische, als Institution besonderer Art, die mit keiner in der Welt zu vergleichen ist. Und wie 95% der Bayern schätzt Stephan Zinner, geboren in Trostberg im Hinteren Chiemgau, das Wirtshaus, insbesondere das Münchnerische, ebenfalls als einen ganz besonderen Ort. Beide Orte haben Literaten, Komponisten, Freidenker und Philosophen inspiriert, geprägt und verändert. In „Kaffee und Bier“ lesen die beiden Schauspieler und Kabarettisten Texte von eben diesen Damen und Herren – auf der österreichischen Seite u.a. Karl Kraus, Arthur Schnitzler, Joseph Roth, Egon Fridell und Anton Kuh. Auf der bayerischen Seite sind u.a. Oskar Maria Graf, Joachim Ringlnatz, Gerhard Polt, Frank Wedekind und Karl Valentin vertreten. Wie es die Auswahl zeigt, kann es heiter, wolkig, laut und leise werden – alles in allem eine österreichisch, bayerische Melange, mit der ein Versuch unternommen wird, die Eigenheiten, oder vielleicht sogar die Gemeinsamkeiten, dieser beiden Volksstämme zu beleuchten. Stefan Leonhardsberger und Stephan Zinner werden musikalisch auf älteres Liedgut zurückgreifen, aber auch extra für den Abend komponierte Lieder zum Besten geben.

 

Samstag 28.März 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 20 €

 

KARTEN BESTELLEN  


Quadro Nuevo

Wunder Welt Musik

Zu Tango und arabesken Fliegende Teppich-Melodien lässt Quadro Nuevo gewagte Instrumental-Deutungen deutschsprachiger Volkslieder von der Bühne tönen: 

tollkühn - wortlos - berührend.

Seit 1996 touren die Virtuosen von Quadro Nuevo durch die Welt.Ihre Musik nährt sich von der Begegnung mit fremden Kulturen und ihren Menschen. Zurück aus der Welt, richtet Quadro Nuevo den Blick auch auf die eigene Kultur. Am Fuße der Alpen aufgewachsen, in der Welt zuhause, immer unterwegs:Die Metropolen erobert, Melodien gesucht, Bossa Nova gefunden, auf dem Balkan geswingt, im Orient gegroovt, auf Kamelen durch die Wüste, barfuß durch die Wälder, immer weiter, immer exotischer ... und dann?

Die weiteste Reise. Die zu den eigenen Wurzeln. Der verborgenste Schatz: der innere. Bereichert durch all die Erfahrungen, wagt die Band in ihrem aktuellen Album Volkslied reloaded ein persönliches Experiment: Die musikalische Essenz aus den alten Liedern heraus zu destillieren. Mit junger Energie und rhythmischer Finesse den alten Weisen ihre Würde zurück zu geben. Furchtlos - beherzt - jedoch ohne Pathos. 

Weil sie Spaß daran haben sie zu spielen. Weil sie irgendwie zu ihnen gehören. Die Weltmusik-Künstler unternehmen eine abenteuerliche Reise in die Jahrhunderte und spüren magnetischen Klängen nach – aus ihrer Heimat und aus der ganzen Welt. Mit viel Spielfreude spannt die Kunst Quadro Nuevos einen großen verbindenden Bogen.

 

Der Mond ist aufgegangen.

Treffen wir uns am Brunnen vor dem Tore.

Die Gedanken sind frei. Lassen wir sie fliegen.

 

Freitag 3.April 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 20 €

 

KARTEN BESTELLEN  

 


Watschnbaam

 

Drei gstandne Niederbayern mit über 100 Jahre Bühnenerfahrung haben ihre Unterhaltungsmusikerkarrieren an den Nagel gehängt um nun mit ihren Geschichten das Publikum zum Lachen und auch zum Grübeln zu bringen.Da werden so manche Watschn ausgeteilt, mit Deppen abgerechnet, Schweine mit Schafen verglichen, Traumhochzeiten schonungslos analysiert, Alexas verherrlicht, Nasenbären vergöttert, Holzbeine verbrannt und fast vergessene Wirtshauslieder ausgegraben. 

Der Watschnbaam, das sind Dammerl (Thomas Hantke), Flore (Florian Kuchler), und Wingei (Seppe Geiger). Die drei präsentieren ein buntes Musikpaket voll Witz, Humor und so mancher Hintergründigkeit. Es werden alle Musikinstrumente verwendet, die die drei glauben zu können. Nach dem Motto: „Hauptsach sche samma“.

Der Watschnbaam - bekannt trotz Funk und Farbfernsehen!

 

Samstag 4.April 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 13 €

 

KARTEN BESTELLEN  


Da Huawa, da Meier und I

Da Huawa, da Meier und I“ stellen ihr aktuelles Programm „agrat“ vor, mit

dem die drei Vollblutmusiker quer durch Bayern und Österreich unterwegs sind. Christian

Maier (da Huawa), Matthias Meier (da Meier) und Sepp Haslinger (I) schauen der Gesellschaft

auf die Finger, hinterfragen unser Tun und Lassen und besingen auf ihre ganz eigene

hintersinnig-witzige Art und Weise das Leben und die Kunst, sich „net sei Herz vabiang“ zu

lassen. Es wird nicht nur zahlreiche musikalische, sondern auch optische Höhepunkte geben.

 

 

Freitag 17.April 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 22 €

 

KARTEN BESTELLEN  


Stefan Leonhardsberger

Für den Liederabend Da Billi Jean is ned mei Bua interpretieren der Musiker Stefan Leonhardsberger und Autor Paul Klambauer Klassiker der Popmusik neu und im österreichischen Dialekt. Die berühmten Melodien sind dem Publikum bereits vertraut – umso größer ist die Wirkung der Songtexte, die humorvoll und bissig die Triumphe und Niederlagen ihrer Protagonisten besingen.  So trauert in der Überarbeitung von Lana del Reys Summertime Sadness ein junger Mann der Stunde hinterher, die er durch die Sommerzeitumstellung verloren hat; und in ihrer Version von Rihannas Umbrellazerbricht eine Freundschaft beinahe an einem Bissen Schnitzel. Dem Schicksal des Titelgebenden Billi Jean widmen die beiden gleich mehrere Lieder, die das dramaturgische Grundgerüst des Abends bilden.  Seit der Premiere im August 2013 feiert Da Billi Jean is ned mei Bua große Erfolge auf Konzert-, Vereins- und Kleinkunstbühnen zwischen Tirol und Bayern. Auftritte im Münchner Schlachthof, dem Radiosender Bayern Zwei und dem renommierten Metropoltheater zeigen die Bandbreite des Publikums, das sich von dieser besonderen Mischung aus Konzerterlebnis und Kopfkino angesprochen fühlt. Dem jungen Ingolstädter Publikumspreisträger Stefan Leonhardsberger kommt bei der Darstellung seiner Alltagshelden nicht nur seine Bühnen und TV-Erfahrung zu Gute – auch als Musiker erspielte er sich mit der Austropop-Formation Austria4+ bereits eine große Fangemeinde. Mit Da Billi Jean is ned mei Bua präsentiert Leonhardsberger nun einen modernen Liederabend, in dem neben viel Schmäh und präzisen Alltagsbeobachtungen auch nachdenkliche Momente Platz haben.
Musikalisch begleitet wird der Abend von Profimusiker Martin Schmid, der mit seinen Gitarrenarrangements im Singer/Songwriter Stil gekonnt den heißen Kern der Popmusik freilegt.

 

Freitag 15.Mai 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 20 €

 

KARTEN BESTELLEN  

  


5. Neurandsberger Zirkuszeltfestival

 

Vorverkauf beginn 1. Juli 2019 

 

 

Vom 10.-16.Juni 2020


Pam Pam Ida (und das Silberfischorchester)

 

Pam Pam Ida legen nach.

 

Auf das erfolgreiche Debut-Album „Optimist“ folgt am 11.01.2019 die neue Platte „Sauber“. Unter dem Tournamen „Die gwohnte Gäng“ fegen sie damit mal wieder kräftig durch die Poplandschaft. Und Pam Pam Ida haben alle ihre Instrumente geputzt: Blockflöte, Sambatrommel, Streichquartett. Und natürlich glänzt auch mal ein Saxophonsolo durch den Bandsound.

Der lässt hier und da auch mal die 80er durchblitzen, mal klingt’s nach 2019. Am Ende hört es sich an wie Pam Pam Ida. Nur neu. Gegensätze sind für sie kein Balanceakt. Pam Pam Ida fühlen sich wohl zwischen den Polen aus Ironie und Ernst, Kunst und Komik. Lustige Geschichten zwischen den Songs, eine Ansprache vom legendären Bassisten Charlie. Und dann ein Song, der einen ganz

fest ins Taschentuch schniefen lässt. Gleich danach packt Pam Pam Ida das Publikum ins Schleuderprogramm mit einer Disconummer, die sich gewaschen hat. Achterbahnfahrer und Abenteurer fühlen sich auf ihren Konzerten sehr wohl. Vor allem aber Musikbegeisterte und Tanzmäuse. Die gwohnte Gäng macht auch Deine Stadt „Sauber“.

 

Mittwoch 10.Juni 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 25 €

 

KARTEN BESTELLEN 


Helmut A. Binser

Binser kommt mit neuem Programm. 

40. Was für eine Zahl. In der Lebensmitte angekommen präsentiert Musik-Kabarettist Helmut A. Binser sein nagelneues Bühnenprogramm „Löwenzahn“ und geht mit vollem Tatendrang ans Werk. Denn nun im Hochsommer des Lebens gibt es viel zu tun. Ausruhen? Pustekuchen! Die Scheune im Garten ist noch nicht fertig, es sind noch nicht alle 60er-Witze erzählt und auch sein roter Mercedes aus den 80ern hat die Million Kilometer noch nicht erreicht.

Den Benz lässt Binser im neuen Programm gegen den Tesla antreten, überwindet heldenhaft seine Flugangst, düst wagemutig über den großen Teich in die Stadt der Engel, um dann doch wieder beim heimischen Misthaufen zu landen. Binser begleitet seine Lieder traditionell auf Gitarre und Quetsch'n, philosophiert über die bedrohlichen Tücken antialkoholischer Getränke und die ständige Gefahr von versehentlich auf YouTube gelandeten Heimvideos. Ob das alles so stimmt, wie es uns der Binser erzählt, das wissen nur der Meister Eder und sein Pumuckl. Aber eins ist sicher: es wird gewohnt bayerisch, spitzbübisch und äußerst schwarzhumorig. 

Binser ist mit seinem neuen Programm „Löwenzahn" natürlich wieder in ganz Süddeutschland und Österreich unterwegs, um die Herzen der Kabarett Fans mit seiner zünftigen Art und seiner unerschütterlichen guten Laune im Sturm zu erobern.

 

Donnerstag 11.Juni 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 22 €

 

KARTEN BESTELLEN 

 


Dreiviertelblut

Titelgebend für das dritte Dreiviertelblut-Album sind der Ort, an dem die Live Aufnahmen entstanden (bei der Kapelle "Maria Elend“), sowie die – erstaunliche – Tanzbarkeit einiger neuen Stücke. Welcome „Diskothek Maria Elend“.Gerd Baumanns filmmusikalische Arrangements beflügeln Sebastian Horns krude Geschichten über Leben und Tod und das, was dazwischen liegt. Was als Ganzes dabei entsteht, kann ohne Übertreibung als "Phantastischer Realismus" bezeichnet werden.Es rumpelt wild bei der Friedhofsparty mit tanzenden Untoten, im Eiscafe "Lupa di Roma" verwandelt sich eine elegante Dame in einen blutrünstigen Werwolf, es gruselt einem in "Unter Deim Bett", in Gedenken an die nächtlichen Ängste der Kindheit. Und in "Odlgruamschwimmer" bedankt sich Sebastian an seine - damals 6 Jahre alte - Lebensretterin, die ihn als Kind vor dem sicheren Tod gerettet hat. Aus der Odlgruam.Wer Dreiviertelblut kennt, weiß, dass dem lachenden ein weinendes Auge folgt und umgekehrt. "Wos übrig bleibt" ist ein Befreiungsschlag aus den Ketten der Gesellschaft und eine Erinnerung daran, dass wir ohne Haut alle ziemlich gleich ausschauen. Traurig düster sind die letzten Gedanken Georg Elsers in seiner Zelle - "13 Minuten" ist ein Appell an die Menschlichkeit. "Auf und davo" sind elegische Gedanken an die Vergänglichkeit, die am Lagefeuer, am Bach, in ruhigen Momenten entstehen.Diskothek Maria Elend“: elf Geschichten, elf Stücke voll Wahrheit, Demut und Lebensfreude vereint auf einem Album, dass seinen beiden Vorläufern würdig und logisch auf den Weg in eine neue musikalische Dimension folgt.

 

Freitag 12.Juni 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 27.50 €

 

KARTEN BESTELLEN 

 


AufAWort, Programm "Best of Austropop"!!

Ende 2008 wurde die STS-Coverband „Auf A Wort“ von Chris Huber, Peter Schuster sowie Mathias „Hias“ Rasch gegründet. Der STS-typische, authentische, dreistimmige Gesang wurde anfangs nur durch Akustik-Gitarren unterstützt. Anfang 2009 wurde die Band noch durch Martin Zunhammer (Piano/Akkordeon/Trompete), Bernhard Schmied (E-Bass) sowie Robert Ertl (Schlagzeug, Percussion) ergänzt.Viel ist seitdem passiert. Die treue Fan-Gemeinde wächst und wächst!! Über 250 sehr erfolgreiche, zum Teil ausverkaufte Konzerte in knapp 40 verschiedenen bayerischen Landkreisen sowie Österreich hat die Band aus dem Chiemgau mittlerweile absolviert! 

Für viel Abwechslung und Kurzweile sorgen die verschiedenen musikalischen Interpretationen der Band – mal „unplugged“ nur mit Akustik-Gitarren, oder zusätzlich mit Klavier/Keyboard oder aber mit kompletter Band. Mittlerweile hat die Band über 70 Songs von STS in Ihr Repertoire aufgenommen. 

Neu im Programm sind auch erstmals eigene Songs im Stile von STS. 

Auch durch die sympathische und lockere Moderation schafft es die Band immer wieder, bei den Konzerten nicht nur musikalisch voll zu überzeugen. Die Gäste erwartet ein gepflegtes, abwechslungsreiches Konzert auf hohem musikalischem Niveau mit einer Zeitreise durch das vielfältige Repertoire der bereits seit über 30 Jahre bestehenden steirischen Kult-Band STS.

Seit 2014 hat „Auf A Wort“ nochmals das Repertoire erweitert. Optional kann die Band nun auch mit dem Programm „Best of Austropop“ gebucht werden! Das Beste von STS wird hier durch ein wahres Hitfeuerwerk der Austropop-Grössen wie Reinhard Fendrich, Wolfgang Ambros, Georg Danzer (bzw. Austria3), Peter Cornelius, EAV und Co. komplettiert – ausgelassene Partystimmung ist garantiert!!!

Die 8-jährige Erfolgsgeschichte der Band fand 2016 Ihren bisherigen Höhepunkt mit einem vielumjubeltem, ausverkauftem Konzert im legendären Circus-Krone-Bau in München – der Veranstaltungsstätte, in der auch die Original-Künstler des Austropop zu Gast waren!

 

Samstag 13.Juni 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 22 €

 

KARTEN BESTELLEN  


Brettl-Spitzen live

 

 

Die Publikumslieblinge aus der erfolgreichen Sendung des

 

BR sind jetzt auch live auf Tour und in einem einzigartigen Programm zu erleben.

Gemeinsam mit der Couplet-AG garantieren sie einen unvergesslichen Abend. Frei nach dem Motto: "Dem Volk auf's Maul gschaut!“ präsentieren sie beste Unterhaltung mit deftigen Couplets, stimmungsvollen Wirtshausliedern und würziger Satire, in der unverfälschten Tradition der Volkssänger.

 

Gern Gehörtes, fast Vergessenes, aber auch Brandneues, serviert in einer bunten Mischung. Die Brettl-Spitzen spiegeln ein aktuelles, musikalisches Lebensgefühl im Freistaat wider und zeigen dieses Gefühl in allen Facetten: Traditionsbewusst und heimatverbunden, aber auch jung und unverbraucht sympathisch, mit immer wieder neuen Aspekten, präsentiert von Jürgen Kirner.

 

 

 

Sonntag 14.Juni 2020

BEGINN 19 UHR | EINLASS 17.30 UHR VVK 27.50 €

 

KARTEN BESTELLEN  


Martina Schwarzmann

Endlich ist es soweit, das Warten hat ein Ende: Martina Schwarzmann, die allseits beliebte, vielfach preisgekrönte Kabarettistin mit dem trockenen Humor und dem unbestechlichen Blick für die Tücken des Alltags, präsentiert ihr langersehntes sechstes Bühnenprogramm! Es kommt und heißt „genau Richtig“!

So poetisch, wie geraderaus überhaupt sein kann, erzählt und singt die Schwarzmann vom Wahnsinn ihres ganz normalen Lebens, das sie nach wie vor voll im Griff hat, wenn sie gerade nicht auf der Bühne steht oder sich auf der Flucht vor Instagram und Facebook im Wald versteckt bzw. auf dem Klo, wo sie schnell im Erziehungsratgeber nachschaut, ob man Kinder erpressen darf. Dass die charmante Oberbayerin dabei mit knapp Vierzig noch ganz nett ausschaut für ihr Alter, mag daran liegen, dass sie mit drei Kindern und einem Landwirt als Mann gar keine Zeit findet, mit dem Saufen anzufangen. Stattdessen kämpft sie weiterhin unerschrocken mit den Widrigkeiten des alltäglichen Lebens. Und wenn die Waschmaschine mal wieder einen Schuh verschluckt hat, wirft sie den anderen einfach auf der Autobahn aus dem Fenster.  Reife Bananen kratzt sie aus dem Toaster, um ihren Kindern anschließend zu erklären, dass zwar alte Semmeln darin wieder knusprig werden, die Bananen aber nicht. Da kann man durchdrehen  oder lockerbleiben – passiert ist es eh schon.

Sie hingegen werden nach diesem Abend froh sein, dass es bei Ihnen nicht so zugeht. Und Sie werden in Zukunft so viel Beischlaf haben, wie Sie möchten, da Ihnen ein Licht aufgegangen sein wird, woran es gelegen hat, wenn das bisher nicht der Fall war. Zudem wird Ihnen bei selbstgemachtem Eierlikör in Zukunft schlecht werden (wenn Sie genügend Fantasie mitbringen). Falls Sie dann noch wissen wollen, was „ihr g´heads doch alle mit Katzndreck daschossn“ auf Englisch heißen könnte, dann sind Sie bei Martina Schwarzmann „genau Richtig“! 

Kommen Sie! staunen Sie! Erleben Sie diese Wundertüte von einem Kabarettabend! Nehmen Sie teil am echten Leben! Und zwar genau jetzt, „genau Richtig“!

 

Montag 15.Juni 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR 

 

 Tickets:    https://suedpol.online-ticket.de/martina-schwarzmann-genau-richtig-tickets-74.html 


Martin Frank

Der Bayerische Rundfunk bezeichnet den in Niederbayern aufgewachsenen Martin Frank als „unbandige Rampensau“, die Süddeutsche Zeitung als „großes Nachwuchstalent“. Kein Wunder, dass Monika Gruber ihn seit 2015 regelmäßig als „Zivi“ zur Verstärkung mit auf die Bühne holt.

Aber er kann’s auch ganz allein: Bühne, Mikrofon, eine ausgebildete Stimme, eine große Leidenschaft für klassische Musik, mehr braucht der in Niederbayern geborene Komiker nicht um seine Zuschauer köstlich zu unterhalten. Also ein bisschen Publikum wäre schon auch noch schön. „Es kommt dann eh wie’s kommt und was nicht kommt, braucht’s auch nicht!“, meint Martin und los geht’s, mitten aus dem Leben gegriffen, ein bisschen autobiografisch mit kritischem Blick auf die derzeitige Gesellschaft.Da hat sich der junge Martin schon so manches Mal überlegt, ob er sich ohne Bachelor überhaupt noch auf die Straße trauen darf? Und wie geht so eine Karriere dann weiter, wenn man schleimtechnisch nicht mit Schnecken mithalten kann? „Wurscht sei dir nichts; egal doch vieles.“ Dieser Satz aus einem Glückskeks hat ihm schon oft den Tag gerettet und diesen will er auch seinen Gästen mit auf den Weg geben. Auch andere philosophische Fragen wie: „Ist anonymes Wohnen Fluch oder Segen?“ werden an diesem Abend beleuchtet.

Zum Glück haben einige Musikhochschulen seine Bewerbung abgelehnt. So bleibt er den großen Opernhäusern fern und beansprucht die Ohren seiner Zuhörer in den Kleinkunstbühnen.

 

Dienstag 16.Juni 2020

BEGINN 20 UHR | EINLASS 18.30 UHR VVK 22 €

 

KARTEN BESTELLEN